Skip to main content

You are here

Demokratische Autonomie in Syrisch-Kurdistan – eine Alternative in Syrien gegen Diktatur und Islamismus

 

Bericht und Analyse von
Christian Zeller

 

Mittwoch, 17. Dezember,
Universität Salzburg, NAWI,
Hellbrunnerstraße 34,
HS 402 blauer Hörsaal im Erdgeschoß,
18:00

 

Flugblatt als pdf-Datei

 

 

Die Stadt Kobanê in Syrisch-Kurdistan wurde zu einem weltweiten Symbol des Widerstandes gegen die Banden des sogenannten Islamischen Staates. Der entschlossene und heroische Verteidigungskampf der Volksverteidigungseinheiten (YPG) und der Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) rief weltweit den Menschen in Erinnerung, dass der Krieg in Syrien andauert und täglich seine Opfer fordert.

Die Massenbewegungen für ein demokratisches Syrien und den Sturz der Assad-Diktatur im Frühjahr 2011 hat einen widersprüchlichen Prozess ausgelöst, der aufgrund der brutalen Repression der Diktatur und der Einmischung von außen in einen blutigen Bürgerkrieg mündete.

In Rojava (Syrisch-Kurdistan) haben sich bereits vor Jahren zahlreiche Strukturen einer demokratischen Selbstverwaltung gebildet. Im Juli 2012 gelang es kurdischen AktivistInnen und KämpferInnen, die syrische Armee fast vollständig aus den kurdischen Gebieten zu vertreiben. Seither bauen verschiedene kurdische Organisationen ein interessantes Modell der demokratischen Autonomie auf. Der revolutionäre Prozess erfasst die gesamte Gesellschaft. Die Frauen nehmen eine zentrale Rolle in der gesellschaftlichen Umwälzung ein. Doch diese Bestrebungen werden durch die blutigen Angriffe der Banden des sogenannten Islamischen Staates existentiell bedroht und die brutale Assad-Diktatur unterdrückt weiterhin die demokratischen Bestrebungen. Die Menschen in Rojava brauchen unsere Solidarität.

 

Christian Zeller, Professor für Wirtschaftsgeographie an der Universität Salzburg, hat sich Anfang Dezember zehn Tage in Syrisch-Kurdistan aufgehalten und zahlreiche Gespräche mit VertreterInnen der kurdischen Autonomiebehörden, mit Mitgliedern von lokalen Räten, Frauenorganisationen, Akademien und Parteien geführt.

Die Veranstaltung wird unterstützt von:
Kurdischer Kulturverein Salzburg, Zeitschrift Emanzipation

 

Flugblatt als pdf-Datei

 

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes

Ankara Escort,Ankara Escort Bayan,

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.